Schweigen

Ich glaube an das Schweigen. 

Das gemeinsame Schweigen, in dem kein Unbehagen wohnt, sondern das eine Form der Verbundenheit ist.

Aber auch an das still sein und sitzen, wenn ich mit mir alleine bin.

Ich glaube, dass schweigen manchmal die beste Strategie ist, um einen Konflikt zu lösen,

und dass schweigen demjenigen hilft, dessen Tränen fließen.

Ich glaube daran, dass im Schweigen eine Kraft steckt, die Neues erschafft und Festgefahrenes befreit.

Ich glaube, schweigen wird leichter, je länger man es praktiziert

und es ist heilsam, wenn man erst die Angst davor überwunden hat.

Ich glaube, wir sollten viel öfter schweigen, um dem wirklich Wichtigen Gehör zu verschaffen - 

der Stimme in uns!

 

Foto: Verena N. / pixelio

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0