Alltagsbekenntnis

Alltagsbekenntnis · 14. September 2020
Ich glaube an Sonnenlicht und das Spiel der Farben. Ich glaube daran, dass der erste Tee des Tages in Ruhe getrunken gehört und dass er am besten an der frischen Luft schmeckt. Ich glaube an Gott und die Kraft, die mir aus diesem Glauben zuwächst. Ich glaube an Ausdauer, Mut und das gute Gefühl, wenn alles gut gegangen ist. Ich glaube an Freundlichkeit und lächelnde Augen, selbst wenn man sich nicht versteht. Ich glaube an den Zauber besonderer Tage und daran, dass ihre Magie bis in den...
Alltagsbekenntnis · 06. September 2020
Ich glaube an Auszeiten. Ich glaube daran, dass Atmen manchmal derart viel Bewusstsein braucht, dass kein Raum für etwas anderes bleibt. Ich glaube an Pausen und Momente voller unkonzentrierter Achtsamkeit. Ich glaube an Freiheit - die des Glaubens, die der Liebe und die des Geistes. Ich glaube, jede Form der Freiheit muss hin und wieder exzessiv gelebt werden, damit sie wach und greifbar bleibt. Ich glaube an Verantwortung - der Welt, meinen Mitmenschen, meinen Aufgaben aber auch mir selbst...
Alltagsbekenntnis · 29. Mai 2020
Ich glaube, manchmal kann ich meine Angst besiegen. Ich glaube, ich bin zu dumm für Verschwörungstheorien - zumindest fruchten sie bei mir nicht. Ich glaube, ich will gar nicht so genau wissen, was Reptiloide sind. Ich glaube daran, dass Solidarität und Empathie eine Gesellschaft bereichern, wohingegen Egoismus und Polemik letztlich dem Einzelnen schaden. Ich glaube, meiner Intuition zu vertrauen ist nicht so naiv, wie ich immer dachte. Ich glaube, meinen Kopf im Urlaub ordentlich...
Alltagsbekenntnis · 20. März 2020
Ich glaube, dass wir alle uns in dieser verrückten Zeit besinnen sollten und müssen. Ich glaube, wir werden erkennen, wie wenig von dem vermeintlich Notwendigen unser Leben tatsächlich ausmacht. Ich glaube, dass wir in der Not die Solidarität wiederentdecken und dass wir nur so unsere Gesellschaft zusammenhalten können. Ich glaube, dass jeder Tag trotz der Krise etwas Schönes mit sich bringt und wir es nur ergreifen müssen. Ich glaube, dass der Ausstieg aus dem Hamsterrad auch ein...
Alltagsbekenntnis · 13. Januar 2020
Ich glaube, dass es einen Ort irgendwo im Universum geben muss, an dem sich alle Dinge treffen, die mir verloren gegangen sind. Ich glaube, es ist gar nicht immer nur so, dass ich sie verbussele. Vielmehr glaube ich, es zieht sie zueinander und sie sitzen dann da irgendwo gemeinsam und lachen sich kringelig, während ich nach ihnen suche. Ich glaube, dass unerledigte Herausforderungen aus dem alten Jahr auch in diesem Jahr weiter an meine Tür klopfen und keine Ruhe geben werden, bis ich ihnen...
Alltagsbekenntnis · 25. Oktober 2019
Ich glaube an Kindheit und das Recht auf Geborgenheit. Ich glaube an Sehnsucht, Heimweh und Wehmut. Ich glaube an Beständigkeit und Wandel, und daran, dass Veränderungen Angst machen können. Ich glaube an Geschwister, die auch im Alter zueinander stehen. Ich glaube an Rückblicke und dass sie ihre Zeit brauchen. Ich glaube an mutigen Aufbruch und schöpferische Kraft des Neuen. Ich glaube an Sprachlosigkeit ob des Unglaublichen und an die Hoffnung auf Wunder. Ich glaube, dass das Leben uns...
Alltagsbekenntnis · 31. Juli 2019
Ich glaube an alte Geschichten und Abende voller "weißt du noch ...?!". Ich glaube an den Geruch von Kindheitserinnerungen und das mehrstimmige Lachen darüber. Ich glaube an die Magie kindlicher Abenteuer und den Zauber alter Fotoalben. Ich glaube an Wahrhaftigkeit, daran zu sich und seinem Wort zu stehen und an das Recht auf eigene Gefühle. Ich glaube an die Heilung durch Trägheit und an den Genuss des Faulenzens. Ich glaube an Riten und Traditionen und daran, dass ich sie ebenso genießen...
Alltagsbekenntnis · 02. Juli 2019
Ich glaube an Rechtschreibregeln und Grammatik, ich glaube an Wortspiele und an Wechstaben verbuchseln. Ich glaube an Lachen und Blödeleien und daran, dass alberne Tage das Leben verlängern. Ich glaube an Vorfreude und Spannung ebenso wie an die Angst vor dem Ungewissen. Ich glaube daran, dass Mitmenschlichkeit siegt und dass wir gegen Hass und Hetze aufstehen müssen. Ich glaube ans Lesen und ans Schreiben und daran, dass manche Texte für immer bleiben. Ich glaube an Kirschen und Erbsen und...
Alltagsbekenntnis · 17. Juni 2019
Ich glaube an die Auferstehung und das ewige Leben - nicht nur von Berufs wegen. Ich glaube an die heilende Kraft von Tränen und dass es manchmal besser ist, gemeinsam zu weinen, als allein. Ich glaube daran, dass Worte trösten und Gesten halten. Ich glaube, dass Tanzen Therapie sein kann, genauso wie Schweigen. Ich glaube an die Magie der Gedanken und Erinnerungen und daran, dass sie Verbindungen knüpfen. Ich glaube an die Sehnsucht nach heilen Kindheitstagen und an die Hoffnung auf eine...
Alltagsbekenntnis · 13. Mai 2019
Ich glaube an kindliche Freude und überraschende Geschenke, ich glaube an Geburtstagskuchen mit Kerzen und an gute Wünsche. Ich glaube an Hoffnung und Zuversicht und daran, dass der Regenbogen auch mir gilt. Ich glaube an Geschichten und das oft gut wird, was lange gebraucht hat. Ich glaube an Geduld und Durchhaltevermögen, genauso wie an Erleichterung und das gute Gefühl, dass es sich lohnt. Ich glaube an liebevolle Unterstützung und strenge Blicke. Ich glaube daran, dass Liebe ewig ist....

Mehr anzeigen