14. Mai 2018
Ich glaube an Urlaub! Ich glaube an die Vorfreude, das Kofferpacken und den Reiseführer. Ich glaube an die Panik, etwas Wichtiges vergessen zu haben und an die Gelassenheit, wenn ich herausfinde, was es ist (und dass es doch nicht so wichtig war). Ich glaube an Trubel im Touristenstrom und an Entspannung an einsamen Orten. Ich glaube an kulinarische Genüsse und leckeren Wein an tollen Orten. Ich glaube an Bewegung und Ausruhen, an Sightseeing und Bücherstunden, an Frühsport und Ausschlafen....
20. April 2018
Ich glaube an den Frühling! Ich glaube daran, dass das Beobachten vom Wachsen und Knospen in der Natur auch in mir neue Kräfte freisetzt. Ich glaube daran, dass die ersten Sonnenstrahlen meine Lebensgeister wieder wecken und auch den Humor aus dem Winterschlaf kitzeln. Ich glaube daran, dass die erste Kaffeepause im Garten der Auftakt für das "Draußen-Wohnzimmer" ist und dass es sich vom ersten Moment an vertraut und richtig anfühlt, dort zu sitzen. Ich glaube, dass der Zauntratsch mit den...
06. April 2018
Ich glaube an Streit. Ich mag ihn nicht - wer mag schon streiten? - aber ich bin überzeugt, dass Streit wichtig ist. Ich glaube daran, dass man sachlich streiten kann, ohne sich persönlich zu verletzen. Ich glaube, dass die Bewältigung eines Konfliktes für alle Konfliktparteien ein Gewinn ist. Ich glaube, es gibt Konflikte, die sich nur durch streiten lösen lassen und dass ein nicht ausgetragener Streit die Luft verpestet. Ich glaube, um die Harmonie zu finden, nach der wir alle uns...
22. März 2018
Ich glaube an Zuverlässigkeit. Ich glaube, dass Beziehungen besser gelingen, wenn alle Beteiligten sich aufeinander verlassen können. Ich glaube, dass Teams ohne zuverlässige Absprachen nicht arbeiten können. Ich glaube, dass altmodische Tugenden wie Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zur Zuverlässigkeit gehören wie Mehl und Eier in einen guten Kuchen. Ich glaube, dass Zuverlässigkeit nötig ist, damit mein Gegenüber Vertrautheit zulässt. Ich glaube, dass nur ein zuverlässiges Fundament...
19. Februar 2018
Ich glaube an meine Rechte. Ich glaube an das Recht auf freie Meinungsäußerung - politisch, privat und überhaupt. Ich glaube an das Recht auf Religionsfreiheit. Ich glaube an das Recht auf freie Entfaltung und an das Recht, meinen Wohnort frei wählen zu können. Ich glaube an das Recht, mich beschweren zu dürfen und an das Recht auf Weltschmerztage. Ich glaube an das Recht auf hin und wieder schlechte Laune und an das Recht, in der Sonne zu sitzen und mich durch nichts aus der Ruhe bringen...
31. Januar 2018
Ich glaube an Haltung. Ich glaube, Haltung ist sowohl im körperlichen, als auch im Sinne von Meinung oder Überzeugung, wichtig für das eigene Auftreten. Ich glaube, es ist unerlässlich, eine eigene Haltung zu haben - was nützt mir das Rückgrat meines Nachbarn? Ich glaube, dass es manchmal Kraft erfordert, eine Haltung einzunehmen und beizubehalten, dass es aber ungemein befriedigend und stärkend ist, wenn man diese Anstrengung gemeistert hat. Ich glaube, man kann seine Haltung verändern...
27. Januar 2018
Ich glaube daran, dass es möglich ist, bei mir zu bleiben, auch wenn um mich herum das Leben tobt. Ich glaube daran, dass Konzentration äußeren Einflüssen trotzen kann, und dass Inspiration jede Barriere durchdringt. Ich glaube daran, dass Ablenkung nicht automatisch Störung bedeutet, und dass Gedanken gelenkt werden können. Ich glaube daran, dass ich in meinem Kopf verschwinden kann, unerreichbar für den Lärm um mich herum. Ich glaube, dass es möglich ist, alles um sich herum zu...
12. Januar 2018
Ich glaube ans sammeln! Ich glaube, dass Sammlungen etwas über die sammelnde Person verraten und dass es Spaß macht, in Sammlungen zu stöbern - egal ob es Konzertkarten, Ü-Eier-Figuren, Kugelschreiber, Streichholzschachteln, Federn, Fotos, Münzen, Briefmarken, Worte, Tassen, Uhren, Schallplatten, Puppen oder Motorräder sind. Ich glaube, sammeln hat nichts mit Besitz zu tun, sondern eher mit ideellem Wert und verknüpften Gedanken. Ich glaube, dass jeder Mensch irgendwann im Leben etwas...
02. Januar 2018
Ich glaube an Rückblicke. Nicht die aus den Medien, mit den verrücktesten Geschichten, den bekanntesten Promis und den albernsten Peinlichkeiten. Ich glaube an persönliche Rückblicke. An das Revue-passieren-lassen eines Jahres, um den berührendsten, den schönsten, den traurigsten und den skurrilsten Momenten des eigenen Lebens nachzuspüren. Um mich zu erinnern. Mich noch einmal zu freuen. Auch noch einmal zu weinen. Ich glaube, dass Rückblicke den Weg nach vorne leichter machen. Mit dem...
15. Dezember 2017
Ich glaube an Überraschungen und verrückte Ideen. Ich glaube an das Unerwartete und dass es den Alltag für einen Moment aus den Angeln hebt. Ich glaube daran, dass Unbekanntes ein Gewinn sein kann und dass Neugierde das Leben reicher macht. Ich glaube daran, dass Albernheiten gut tun, weil sie uns an unsere Kindheit erinnern. Ich glaube, dass Lachen bis zum Bauchweh an jedem Tag möglich und als erklärtes Ziel eine gute Idee für Neujahrsvorsätze ist. Ich glaube, anderen eine Freude zu...

Mehr anzeigen