26. März 2019
Kostenlos abzugeben: PERFEKTIONISMUS Nicht mehr ganz neu, aber in Top-Zustand. Perfektionismus sorgt für vielerlei Anerkennung und Erfolgserlebnisse, ist ein verlässlicher Motor und fügt sich wie selbstverständlich ins Leben ein. Leider ist er sehr zeitintensiv und verursacht manchmal Kopfschmerzen. Nicht zuletzt deswegen möchte ich ihn gern abgeben. Er muss allerdings abgeholt und angeleint werden - sonst besteht die Gefahr, dass er zu mir zurückfindet. Foto: Harry Hautumm / pixelio
26. März 2019
Ich glaube an Ehrlichkeit - auch wenn sie weh tut. Ich glaube an Weltschmerztage - auch wenn sie doof sind. Ich glaube an das Recht des Nörgeln - auch wenn es nichts hilft. Ich glaube an Durchhaltevermögen - auch wenn es schwer fällt. Ich glaube an Neubeginn - auch wenn er noch so klein ist. Foto: Sigrid Roßmann / pixelio
07. März 2019
Ich glaube an Wolken, in denen mal ein Schiff steckt und gleich darauf eine Schildkröte. Ich glaube an grüne Spitzen, die zaghaft den ersten Sonnenstrahlen entgegen wachsen. Ich glaube an Vögel, die in den aufgetauten Pfützen das erste Bad des Jahres nehmen. Ich glaube an das Zwitschern, das mir morgens bei noch geschlossenen Augen schon verrät, dass draußen die Sonne scheint. Ich glaube an Kaffeepausen im Garten, geschützt vor Wind, aber im zarten Licht des frühen Jahres. Ich glaube an...
29. Januar 2019
Ich glaube an Stille. Ich glaube, dass wir alle unserem Leben zu wenig Stille gönnen. Ich glaube, Stille ist erst einmal schwer auszuhalten und im Kopf unendlich schwer zu erreichen. Aber ich glaube, Stille ist überlebensnotwendig! Ich glaube, Stille verrät mir viel über mich selbst. Still sein, stillsitzen, stillhalten, stillschweigen - ich glaube das alles müssen wir trainieren, jeden Tag! Ich glaube, Stille ist eine wohltuende Oase im Trubel des Alltags Ich glaube, Stille muss ich mir...
16. Januar 2019
Ich glaube an den Reiz des Neuen - ein leeres Blatt Papier, das Treffen mit Unbekannten, das Probieren eines fremden Gerichts, die Chance eines neuen Jahres. Ich glaube an frischen Wind und neuen Schwung, an verrückte Ideen und den Mut, mal was anders zu machen. Ich glaube aber genauso an das Recht, Bewährtes erhalten zu wollen, ständigem Reformbestreben misstrauisch zu begegnen und sich vor Veränderungen zu fürchten. Foto: Tim Reckmann / pixelio
10. Dezember 2018
Ich glaube an Treue und an Freundschaften aus Kindheitstagen. Ich glaube an die Macht der Musik und dass ich mich ihrer Wirkung nie entziehen kann. Ich glaube an Orangen, die nur in der Advents- und Weihnachtszeit so richtig lecker schmecken. Ich glaube an das Recht, zehn Minuten nur für mich zu haben - auch wenn um mich herum die Welt aus den Angeln gehoben scheint. Ich glaube an seriöse und gute Hilfsorganisationen und dass Spenden bei ihnen gut umgesetzt werden. Ich glaube an die Sehnsucht...
19. Oktober 2018
Ich glaube an Authentizität. Ich glaube ich muss mir treu bleiben, um mich selbst zu mögen. Ich glaube, ich muss bei mir und meinen Entscheidungen bleiben, um sie nach außen vertreten zu können. Ich glaube, ich darf zu meinen Fehlern stehen. Ich glaube daran, dass Menschen, die mich wirklich lieben, aushalten können, dass ich anders bin als sie - solange ich echt bleibe. Ich glaube, niemand von uns ist wirklich einfach zu nehmen, aber diejenigen, die authentisch sind, erscheinen mir...
27. September 2018
Ich glaube an Engel und Lichter. Ich glaube an Freunde und kleine Freundlichkeiten, die den Tag schöner machen. Ich glaube an Luft und Liebe und den frischen Wind. Ich glaube an Himmel und Erde und dass ein Funkeln entsteht, wenn sie sich berühren. Ich glaube daran, dass auf Sonne wieder Regen folgt und wir Menschen lernfähig sind. Ich glaube daran, dass jeder Tag eine Überraschung bereithält. Ich glaube an das Meer und den Strand, die Sehnsucht nach beidem und dem Gefühl von Salz auf der...
19. September 2018
Ich glaube an Resilienz. * Ich glaube, dass mir von irgendwoher Kraft erwächst, die mir hilft, aus- und durchzuhalten, wenn alles scheinbar zu viel wird. Ich glaube, dass wir alle mehr zu bewältigen vermögen, als wir uns selber zutrauen. Ich glaube, dass meine Resilienz zum Teil gottgegeben aber auch hart erarbeitet ist. Ich glaube, dass resiliente Menschen es nicht leichter im Leben haben. Sie verfügen aber über mehr Möglichkeiten, mit Krisen umzugehen. Ich glaube, wir sind verpflichtet,...
03. September 2018
Ich glaube an Wetter - egal wie. Ich glaube an Fische und Muscheln, an Watt und sandige Füße, an Dünengras und Strandläufer. Ich glaube ans Ausatmen und daran, dass es manchmal wichtiger ist, als das Einatmen. Ich glaube ans barfuß gehen und an das gute Gefühl, sich nicht um die Frisur sorgen zu müssen, weil der Wind sie sowieso zerzaust. Ich glaube an Stille und tosendes Meer, an Gespräche am Wegesrand und Schokolade unterwegs. Ich glaube an die sorglose Weite, die ein entspannter...

Mehr anzeigen