traurig

Ich glaube daran, dass eine Entscheidung richtig sein kann,

auch wenn sie schwerfällt und weh tut.

Ich glaube daran, dass irgendwo tief in jedem Menschen

ein Hauch von Gottes Liebe glüht und wärmt,

auch wenn es von außen überhaupt nicht so scheint.

Ich glaube daran, dass Entfernung heilsam sein kann

und dass Hilflosigkeit jeden treffen kann

- egal wie gut man sich vorbereitet wähnt.

Ich glaube, jeder Mensch hat das Recht, für sich selbst zu sorgen,

und dafür manchmal auch die Bedürfnisse anderer hintanzustellen.

Ich glaube, dass Schmerz mit der Zeit kleiner wird,

wenn er auch nie ganz verschwindet.

Ich glaube, man kann Traurigkeit aushalten,

alleine, gemeinsam und auch während man dem ganz normalen Tag folgt,

aber dass sie zugelassen werden muss, um an ihr nicht zu verzweifeln.

Ich glaube, es muss nicht immer alles an einem Tag gelingen.

Ich glaube daran, dass jeder Tag ein kleine Schönheit in sich birgt

- und sei sie noch so winzig!

 

Foto: Michael Neupert / pixelio.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0