Erwachsen

Ich glaube an Kindheit und das Recht auf Geborgenheit.

Ich glaube an Sehnsucht, Heimweh und Wehmut.

Ich glaube an Beständigkeit und Wandel, 

und daran, dass Veränderungen Angst machen können.

Ich glaube an Geschwister, die auch im Alter zueinander stehen.

Ich glaube an Rückblicke und dass sie ihre Zeit brauchen.

Ich glaube an mutigen Aufbruch und schöpferische Kraft des Neuen.

Ich glaube an Sprachlosigkeit ob des Unglaublichen

und an die Hoffnung auf Wunder.

Ich glaube, dass das Leben uns manchmal an andere Ecken trägt, 

als wir gedacht haben und dass es dort aber auch ganz schön sein kann.

Ich glaube, ich bin immer noch nicht erwachsen geworden.

Ich glaube, das ist gut so.

Foto: twinlili / pixelio

Kommentar schreiben

Kommentare: 0